Betonspritzen

Hochwertige Betonspritzmaschinen für die Bau- und Hochofenindustrie

Spritzbeton findet seit Jahren in der Bauindustrie Verwendung. Typische Anwendungen sind die Verstärkung von Betonbauten, die Auskleidung von Tunneln und Stollen, Brückensanierungen, aber auch gestalterische Arbeiten im Garten- und Landschaftsbau (GALA-Bau). Hierbei wird häufig das Trockenspritzverfahren eingesetzt. Bei der Velco GmbH bekommen Sie hochwertige Betonspritzmaschinen für die Bau- und Hochofenindustrie. Mit unseren Qualitätsprodukten unterstützen wir Sie bei Ihren Bauprojekten.

Vorteile unserer Betonspritztechnik

Im Vergleich zum Nassspritzverfahren ist die Maschinentechnik handlicher, leichter zu reinigen und besser für kleinere Leistungen wie die Betonsanierung geeignet. Stand der Technik ist die Verarbeitung von werksgemischten Trockenbaustoffen (DIN 18551). Hier wird zwischen Spritzmörtel und Spritzbeton unterschieden. Je nach Aufgabenstellung werden zum Beispiel Mikrosilika, Erstarrungsbeschleuniger oder Kunststoffvergütungen (SPCC) beigemischt. Für eine qualitativ hochwertige Reparatur ist eine gleichmäßige Förderung der Spritzmasse und eine homogene Befeuchtung notwendig. Dank des von Velco entwickelten und patentierten GUNMIX®-Systems wird die Befeuchtung beim Spritzen verbessert und die Staubentwicklung sowie der Rückprall deutlich reduziert. Rotor-Spritzmaschinen
Bei den Rotor-Spritzmaschinen handelt es sich um kontinuierlich arbeitende Geräte, die sich durch ihren großen Leistungsbereich auszeichnen. Sie sind auch in der Feuerindustrie verbreitet. Bei Velco bekommen Sie die Betonspritzmaschinen Rotamat tb, RON und NA. Daneben statten wir Sie je nach Bedarf mit zusätzlichem Zubehör aus.

Rotamat tb

Der Rotamat tb ist eine Spritzmaschine nach dem Rotor-Prinzip. Sie eignet sich für eine einfache Verarbeitung von allen gelisteten Trockenbaustoffen in der Betonsanierung und hat sich schon erfolgreich auf vielen Baustellen bewährt. Vor allem in Kombination mit unserem patentierten GUNMIX®-System erhalten Sie damit eine effizient arbeitende Spritzmaschine für eine Spritzreparatur von Betonkonstruktionen.
Die Maschine ist im Rahmen der ZTV-SIB 90 geprüft und zugelassen. Sie ist vor allem für das Verarbeiten von SPCC-Mörtel eine ideale Lösung: Je nach Ausstattung der Maschine können Leistungsbereiche zwischen 0,25 bis 4,0 m3/h realisiert werden. Dank unserer mehr als 50-jährigen Erfahrung in der Spritz- und Torkretier-Technik bekommen Sie mit dem Rotamat tb eine Spritzmaschine, die mit ihrer Effizienz und Wirtschaftlichkeit überzeugt.

Unsere Spritzmaschine Rotamat Typ tb ist mit der entsprechenden Ausrüstung speziell für die Sanierung von Betonkonstruktionen mit gelisteten SPCC-Produkten grundgeprüft und zugelassen.

Ein Überblick über die Ausstattung der Spritzbeton-Maschine Rotamat tb mit Gunmix®-Befeuchtungssystem

  • Elektrischer Antrieb mit Frequenzumrichter (wartungsarm)
  • Kugelvibrator am Einfülltrichter und Druckluftpistole zur Reinigung der Maschine
  • GUNMIX®-Befeuchtungssystem (Europäisches Patent-Nummer: 1153861)
  • Kabelfernsteuerung mit automatischem Start-/Stopp-Ablauf
  • Vollkommene Mobilität über Fahrwerk, Kranösen und Stapleraufnahmen
  • Druckerhöhungspumpe für Wasser (max. 14 bar)
  • Druckluftfilter und automatischer Wasserabscheider
  • Schutzdach mit transparentem Vorhang

Als optionales Zubehör steht Ihnen folgende Ergänzungen zur Verfügung:

  • Volleinhausung von Motor, Schaltschrank, Wasserpumpe und Ventilstation
  • Digitaler Wasserdurchflussmesser
  • Funkfernsteuerung anstelle der kabelgebundenen Fernsteuerung
  • Transportpalette

Spritzmaschinen RON und NA

Für die Verarbeitung von Spritzmassen mit höherer Feuchtigkeit, sogenannte erdfeuchte oder plastische Massen, kommen die Spritzmaschinen RON sowie NA zum Einsatz. Die technischen Daten im Überblick:

  • Spritzleistung je nach Typ und Spritzmasse zwischen 1,0 und 2m³/h RON oder 4,5 und 9m³/h (NA)
  • Zuteiler, Rührwerk und Ausblasestutzen speziell entwickelt für Spritzmassen mit hoher Feuchtigkeit
  • Antrieb über Elektromotor
  • Ausführung mit Rädern oder alternativ mit Aufnahmen für den Transport mit Gabelstapler.

Betonspritzmaschine NA

Hierbei handelt es sich um ein kontinuierlich förderndes Gerät nach dem Rotor-System. Es kann sowohl vorgefeuchtete (sogenannte plastische) Spritzmassen mit einer Feuchtigkeit von sechs bis acht Prozent als auch trockene Materialien fördern und verarbeiten. Mithilfe eines Siebtrichters wird das zu verarbeitende Spritzgut in das versetzt angeordnete Taschenrad geleitet. Von dort wird es schließlich im Dünnstrom-Verfahren mit Druckluft von 0,5 bis 6 bar durch eine Schlauch- oder Rohrleitung zum Verwendungsort transportiert. Reibscheiben im Taschenrad sorgen dafür, die Verschleißkosten möglichst gering zu halten. Zusätzlich tragen auch zwei Gummi-Segment-Dichtscheiben dazu bei, die beim Rotor-System üblich sind.
Sie erhalten die Betonspritzmaschine NA in mehreren Baugrößen und unterschiedlichen Leistungsstufen. Zusätzlich kann das Gerät auf Wunsch mit weiterem Zubehör geliefert werden. Dazu gehören beispielsweise eine Wasserpumpe, eine Fernsteuerung, ein Vibrationssieb und eine Zusatzbenetzung.

Zusatzeinrichtung RON

Die Zusatzeinrichtung RON arbeitet in einem niedrigeren Leistungsbereich als der Typ NA. Das Gerät kann auf allen Velco-Rotamat-Spritzmaschinen installiert werden und rüstet Trockenspritzmaschinen in Nassspritzmaschinen um.

Zubehör für die Rotor-Spritzmaschine

Als Ergänzung für die Rotor-Spritzmaschine erhalten Sie folgendes Zubehör:
  • Transporteinheit für Velco-Rotamat
  • BIG BAG Befülleinrichtung
  • Verschiedene Spritzausrüstungen für das Betonspritzen
  • Funkfernbedienung
  • Kabelfernbedienung
  • Schaltschrank
  • Druckerhöhungspumpe

Transporteinheit Velco-Rotamat

Mit der Transporteinheit für die Rotor-Spritzmaschinen können Sie die Geräte mithilfe eines Gabelstaplers, Krans oder eines Lkws sicher transportieren. Die Transporteinheit zeichnet sich durch ein einfaches und sicheres Handling aus. Eine zusätzliche abschließbare Box gewährleistet eine sichere und geordnete Aufbewahrung weiterer Gegenstände wie etwa der Spritzausrüstung, der Reib- und Dichtscheiben sowie des Werkzeugs.

GUNMIX®: Eine Innovation von Velco

Das GUNMIX®-Verfahren ist eine effiziente Weiterentwicklung der bisher bewährten Trockenspritzverfahren. Sie erzielen damit eine geringere Staubbelästigung, einen verminderten Rückprall sowie eine intensivere Durchmischung. Das Spritzgut im Mischkopf wird mithilfe eines Druckluft-Wasser-Nebels befeuchtet, der zu einer Reduzierung der Staubentwicklung und des Rückpralls beiträgt. Das GUNMIX®-System kann mit Rotor- oder Druckkammerspritzmaschinen kombiniert werden.

Vorteile des GUNMIX®-Systems in der Bauindustrie

  • Trockenbaustoffe müssen nicht zusätzlich vorbefeuchtet werden und können staubarm und mit wenig Rückprall aufgetragen werden
  • Konventioneller Spritzbeton wird noch wirtschaftlicher aufgespritzt, da eine intensivere Befeuchtung gewährleistet ist
  • Bessere Arbeitsbedingungen aufgrund einer geringeren Staubentwicklung
  • Kostenersparnis durch geringeren Rückprall
  • Besseres Spritzergebnis dank optimierter Befeuchtung

Erfolgreiche Projekte mit der Betonspritztechnik von Velco

Wir liefern unseren Kunden schon seit 1971 zuverlässig Trockenspritzmaschinen sowie pneumatische Förderanlagen. Gern begleiten wir auch Ihre Projekte in der Bau-, Zement-, Feuerfest-, Gießerei- oder Stahlindustrie. Setzen Sie in Zukunft auf innovative sowie wirtschaftliche Lösungen der Velco GmbH und lassen Sie sich unverbindlich beraten. Senden Sie eine E-Mail an info@velco.de oder kontaktieren Sie uns über unser Formular.
Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!